Der GT-1 von GLP hat rechtzeitig zur Festival Saison 2018 ein Update erhalten.

GT-1 FL

 Die verbesserte Version des Hybridscheinwerfers GT-1 ist jetzt verfügbar. Für alle Bestandskunden gibt es kostenfreie Nachrüst-Kits und auch die im Vermietgeschäft verfügbaren Bestände sind bereits überwiegend auf die aktuelle Version aufgerüstet worden. Erkennbar sind die umgerüsteten Scheinwerfer an der auf dem Gerätearm angebrachten Produktbezeichnung GT-1 FL.

Die Auswahl an Gobos und Prismen des robusten, kompakten und leichten GT-1 FL wurden auf Midair-Effekte optimiert. Dazu Michael Feldmann, Produktmanager bei GLP, „Die Anregungen bei meinen Kundenbesuchen zu Beginn meiner Tätigkeit bei GLP haben wir sehr ernst genommen und in ein Optimierungspaket für den GT-1 einfließen lassen!“. Die geänderten Gobos betreffen die Slots 2, 3, 5, 7 und 8. Zudem zeigt der GT-1 FL nun ein verbessertes CMY-Farbmischverhalten. Bewährt hat sich die 440-Watt-Hochleistungs-Entladungslampe, des sowohl als Spot-, als auch als Beamlampe einsetzbaren Hybridscheinwerfers.

Unverändert beim GT-1 FL sind unter anderem das elegante „Baseless Design“, optionales Wireless-DMX, 16-Bit-Pan und -Tilt, Shutter, Dimmer sowie eine batteriegepufferte, intuitive Touchwheelsteuerung. Auch das geringe Gewicht von nur 25 kg sorgt für einen roadtauglichen Einsatz und ermöglicht einen extrem vielseitigen Einsatz.

Im Beam-Modus zeigt der  GT-1 FL mit seinem erstklassigen optischen System einen erstaunlichen Zoombereich von 3,5° bis 56,7° (Verhältnis 22:1). Dies resultiert in einem – auch über große Distanzen – hellen, homogenen und vor allem parallelen Beam.

Im Spot-Modus bietet der GT-1 FL eine breite Palette von Effekten, einschließlich CMY-Farbmischung, acht rotierende Gobos, 14 feste Gobos, Lochblenden zur Reduktion des Beam-Durchmessers und ein auswechselbares Animationsrad. Zudem verfügt er über drei verschiedene drehbare Prismen, ein festes Farbrad mit CTO-/CTB-Filter und einem Frostfilter.

Kategorien: Economics