Foto: Penn Deutschland Team

Die Penn Elcom GmbH in Deutschland ist in ihr neues Gebäude mit 8.000 Quadratmeter Fläche in Emmerich-Elten, Nordrhein Westfalen, nur 10 Kilometer vom bisherigen Standort entfernt umgezogen – und damit jetzt doppelt so groß!

Von diesem Hub aus vertreibt das Unternehmen über 1700 Produktlinien und Hardware einschließlich 19”-Racks und -Zubehör, Flightcase-Komponenten und Lautsprecherelemente direkt an B2B- und B2C-Kunden in ganz Europa.

Die neue Einheit wird das vielbeschäftigte Unternehmen unterstützen, um die effiziente und schnelle Lieferung von Produkten weltweit, die von Penn in Großbritannien hergestellt werden und für die das Unternehmen bekannt ist, fortzusetzen und zu rationalisieren.

Es war zwingend notwendig in der gleichen Region zu bleiben erklärt Dennis Marco Meertens, Co-Geschäftsführer der Penn Elcom GmbH mit Thomas Mostert. Dies machte die Suche nach geeigneten Räumlichkeiten etwas herausfordernder, jedoch bot sich dann diese hervorragende Gelegenheit. „Elten ist perfekt positioniert für einen zweckmäßigen Weitertransport und die Lieferung an unsere nationalen und internationalen Kunden. Diese werden von lokalen und regionalen Vetriebsmitarbeitern betreut – ein sehr erfolgreiches Modell, das entwickelt wurde, um spezifische kulturelle Bedürfnisse, Anforderungen und Variationen zu verstehen – die eine Vielzahl verschiedener Marktsektoren repräsentieren“, sagte er.

Das deutsche Distributionszentrum wird die Anzahl der Penn-Produktlinien mit denen es handelt aufgrund des zusätzlichen Platzes in den kommenden Monaten drastisch erweitern. Die Penn Elcom GmbH beschäftigt derzeit 35 Vollzeitangestellte und erhält jede Woche eine Lieferung mit 24 Tonnen neuer Produkte aus Großbritannien für die Auslieferung in andere Destinationen – vom Norden wie Skandinavien und den Baltischen Staaten bis nach Süden nach Griechenland und Portugal .

Das neue Gebäude in der Nähe der niederländischen Grenze wurde früher schon für den Vertrieb genutzt, sodass bereits eine umfangreiche Infrastruktur vorhanden war, die Penn Elcom direkt zugute kam. Die Märkte von Penn Elcom in Europa sind über die Jahre stabil geblieben und haben sich in den letzten zweieinhalb Jahren durch die Einführung des Penn Elcom Online-Verkaufsportals Anfang 2016 extrem positiv entwickelt. Insgesamt ist der europäische Markt sehr gut und der Umsatz steigt weiter. Die Penn Elcom GmbH schaut daher zuversichtlich in die Zukunft. „Es sieht definitiv gut aus!“, bestätigt Dennis.

Der Umzug in das neue Lager in Deutschland wurde in vier Phasen innerhalb von acht Arbeitstagen vollzogen und beinhaltete „viel Improvisation und Querdenken aller Beteiligten“, sagt Dennis, da der gesamte Geschäftsbetrieb in vollem Umfang fortgesetzt werden musste. Mit der Vergrößerung des Platzes nimmt im neuen Lager nun jedes Produkt eine Premium-Position für die Kommissionierung ein. Eine Aufgabe die nun automatisiert und mit elektrischen Pickern erledigt wird, was diesen Teil des Prozesses wirklich beschleunigt. Alle Produktlinien befinden sich jetzt an einem Ort, ein weiterer großer Vorteil. Gegen Ende der Zeit im Vorgängergebäude wurden sie an drei verschiedenen Orten gelagert, denn über 14 Jahre war der Platz nicht mehr ausreichend vorhanden.

Er ist der Ansicht, dass das neu Lager und die Implementierung neuer Systeme das Unternehmen auf die nächste Ebene von Service und Support für alle seine Kunden bringen wird. Kunden werden die Auswirkungen sofort bemerken, und dies wird Penn als erste Wahl für Zuverlässigkeit, hohe Qualität und fachmännisch hergestellte Produkte stärken, die von einer einzigen Marke / einem einzigen Lieferanten für alle ihre Bedürfnisse erhältlich sind.

Kategorien: Economics