Ein großer Sportler blickt zurück und nach vorn

Diskusprofi Robert Harting (links) stand mit der Expertin für Schlafgesundheit, Christine Dreyer (rechts), den Mitarbeitenden Rede und Antwort. Moderiert wurde die Veranstaltung von Detlef Sieverdingbeck, Zentralbereichsleiter Publizistik und Kommunikation.

Zum Ausklang seiner Karriere stand Diskus-Star Robert Harting Mitarbeitenden bei HARTING Rede und Antwort

Wenn sich eine große Karriere dem Ende zuneigt, gibt es Anlass zum Innehalten, zum Rückblick, für eine Bilanz. Über Triumphe und Niederlagen, Erlebnisse und Erkenntnisse, Pläne und Perspektiven für die „Zeit danach“. Deshalb war das Interesse groß, als Diskus-Olympiasieger und
-Weltmeister Robert Harting wenige Wochen vor dem Beginn der Leichtathletik-Europameisterschaft in Berlin noch einmal bei der HARTING Technologiegruppe zu Gast war. Zudem ist der sympathische Berliner am Samstag (16. Juni 2018) einer der Topwerfer beim Sportfest des ATSV Espelkamp. 

Ohne Allüren, unkompliziert, frei und offen plauderte der Diskus-Star.

Vielen Mitarbeitenden stand der Ausnahmesportler im Rahmen der Gesundheitstage jetzt Rede und Antwort. Und er zeigte sich ehrgeizig und motiviert wie immer. „Ja, ich möchte noch mal aufs Treppchen“, so der mittlerweile 33-Jährige, den seit sechs Jahren eine enge Partnerschaft und gegenseitige Sympathie mit HARTING und der Unternehmerfamilie verbindet. Mit der WM im vergangenen Jahr leitete Harting das unwiderrufliche Ende seiner beispiellosen Laufbahn ein. In einer Podiumsdiskussion mit der Expertin für Schlafgesundheit, Christine Dreyer, gab er nun Einblick in seine Trainingspläne, verriet, wie er Enttäuschungen, Belastungen und Rückschläge verarbeitet, seine Regenerationsphasen gestaltet und gerade Krisen für ihn immer wieder Ansporn für neue Herausforderungen und Anstrengungen sind. Die Zuhörer waren begeistert von Hartings Auftritt. Ohne Allüren, unkompliziert, frei und offen plauderte der Diskus-Star, der in den vergangenen Jahren in Espelkamp zahlreiche Fans und Bewunderer gewonnen hat. Sie alle drücken ihm die Daumen für seine letzten großen Starts.

Starkes Feld beim Sportfest des ATSV Espelkamp

Mit Unterstützung der HARTING Technologiegruppe konnte Robert Harting auch für das Sportfest des ATSV Espelkamp im Albert-Pürsten-Stadion am 16. Juni 2018 gewonnen werden. Robert Harting gehört an dem Tag zu den Topwerfern. Mittlerweile haben sich weitere Spitzensportler des Deutschen Leichtathletik Verbandes angekündigt. Die Zuschauer dürfen sich somit auf packende Wettkämpfe freuen. Harting holt damit seine Würfe nach, die er bei der Einweihung des Albert-Pürsten-Stadions im September 2014 wegen seines Kreuzbandrisses nicht ausführen konnte. Dennoch stand er damals seinen vielen Fans für Fotos und Autogramme zur Verfügung.

Bei HARTING wie auch beim Sportfest finden Dreharbeiten für das Multimedia-Projekt „Sechsviertel“ statt. In dem Projekt dokumentiert Robert Harting den Abschied vom Spitzensport und berichtet über erste Etappen in seine neue berufliche Zukunft.

 

 

 

Kategorien: Economics