DMPW mit neuem Firmensitz in Dortmund | Streaming-Dienste des Mediendienstleisters massiv ausgeweitet


Erneut wechselte DMPW seinen Standort, für eine Ausdehnung des Geschäftsbetriebes und verdoppelte damit seine Lagerfläche. Tobias Weber, Geschäftsführer von DMPW zeigt sich mit dem neuen Standort sehr zufrieden: „Zentral gelegen an der A40 und nur 10 km von der Dortmunder Messe entfernt, verfügen wir über ebenerdige Ladedocks für LKWs und Sprinter.“ Im gleichen Zuge erweiterte der Medientechnikdienstleister und -vermieter seinen bestehenden Einsatzbereich bei Streaming-Diensten für Live-Aufnahmen und -veranstaltungen. Dies geschah insbesondere mit Blick auf den Verlauf der Corona-Krise. Dazu Jan Greese, 2. Geschäftsführer: „Events werden insbesondere aufgrund behördlicher Anordnungen noch eine längere Zeit sehr stark eingeschränkt bleiben. Völlig unabhängig von einer Zuschaueranzahl am Veranstaltungsort bieten sich deshalb Livestreams, beispielsweise direkt ins Internet an.“ Die Distribution der User-Links zur Nutzung der Livestreams erfolgt kundenspezifisch über Mail, temporäre Integration auf der Kunden-Website oder über den Web-Service von DMPW. Videostreams können auch direkt über Facebook und youtube zur Verfügung gestellt werden. Eine Einspielung in Videokonferenzsysteme wie beispielsweise Skype, Zoom, Webex oder Teams ist dabei ebenfalls möglich. User-Zugänge können selbstverständlich exklusiv und mit Password-Schutz ausgelegt sein. Für den Service vor Ort ist DMPW auf kürzeste Rüstzeiten spezialisiert. Diese zeitsparende Umsetzung diente in der Vergangenheit ausschließlich der Kosteneffizienz bei Events. Nun, in Zeiten von möglichst kontaktloser Zusammenarbeit, ermöglicht diese Form der Umsetzung ein Minimum an personellem Installationsaufwand am Aufnahmeort. Hierzu bestückt DMPW Racks projektweise und individuell vor der Auslieferung am Dortmunder Firmensitz. Vor Ort werden die Racks meist nur noch an vorkonfektionierte Versorgungs- und Signalwege angeschlossen. Auch mobile Setups, direkt aus dem Ü-Wagen heraus sind möglich, inkl. Projektions-, Display- und LED-Videowand-Technik. Während der Live-Übertragung arbeiten Kameraleute auf ihren vorgegebenen Positionen mittels DMPW-Intercom-Technik mit der Bildregie, wie gewohnt, problemlos auf Distanz zusammen. Überwachung und Upload des Streams können ebenfalls abgesetzt erfolgen, in der Regel durch nur einem Techniker betreut. Mit dem neuen Firmensitz ist DMPW ab sofort bestens ausgestattet und verfügt über zahlenmäßig ausreichendes Streaming-Equipment in der Vermietung für alle Anforderungen in der aktuellen Event-Situation.

Das DMPW-Profil
DMPW wurde 2009 von Tobias Weber und Jan Greese gegründet und entwickelte sich stetig, so dass in der Folge mehrmals in größere Räumlichkeiten gewechselt wurde. 2016 firmierte das Unternehmen zur DMPW GmbH um und ist seit Anfang 2020 in Dortmund ansässig, bestens an die A40 angebunden mitten im Herzen des Ruhrgebiets. Das Vermiet-Portfolio ist gut sortiert und orientiert sich an den Bedürfnissen der Kunden. Von Kameratechnik, Zuspielern und Medienservern über Scaler/Bildmischer bis hin zu Signalübertragungstechnik und Intercom-Systemen steht ein breites Angebot zur Verfügung. Ergänzt werden die verschiedenen Mietprodukte um ausgewähltes Zubehör in allen Kategorien. Das Vermiet-Portfolio wird kontinuierlich erweitert und bietet den Dry-Hire-Kunden eine große Auswahl an Videotechnik für den Einsatz bei Event, Messe und Touring. Die vollständige Dry-Hire-Materialliste ist über die Homepage www.dmpw.de abrufbar. DMPW beliefert ausschließlich Dienstleistungsunternehmen der Medienbranche. Neben der Technikvermietung ist DMPW Dienstleister für Planung, technische Betreuung vor Ort sowie Videostreaming-Dienste. So plant DMPW Regien und entwickelt kundenspezifische Lösungen, z. B. mit vorkonfigurierten Racks für kürzeste Rüstzeiten vor Ort.