BIGRIG Berlin investiert in das Layoutsystem QML800G von Spectra Precision.

 

Bei BIGRIG Berlin gehört das Maßband bei großen Veranstaltungen  der Vergangenheit an. Seit neuestem setzt man auf das Layoutsystem QML800G der Firma Spectra Precision.

„Ab jetzt zeichnet das neue Layoutsystem von Spectra für uns gut sichtbare Kreuze an die gewünschte Stelle“ so Malte Jäger, Geschäftsführer der BIGRIG Berlin GmbH. „Selbst Bereiche, die früher überaus schwierig zu vermessen waren – beispielsweise Tribünen – stellen sich heute als außergewöhnlich leichte Herausforderungen dar, weil wir jetzt im gesamten vertikalen Luftraum markieren können. Zudem ist die Zeitersparnis enorm“.

Das QML800G verwendet zwei Laserstrahlen, die buchstäblich ein sichtbares X an der gewünschten Position zeigen. Bauzeichnungen werden dazu auf ein Tablet geladen, auf dem die gewünschten Punkte angewählt und dann auf dem Boden dargestellt werden. Wahlweise werden Koordinaten via CSV exportiert. Mit einem Arbeitsradius von gut 40 Metern und einer Genauigkeit von 3 mm, ist es theoretisch möglich sich einen Punkt in 5 Sekunden anzeigen zu lassen und dann klassisch zu markieren.

Fotos: BIGRIG

 

www.bigrig-berlin.de

http://www.spectralasers.com/de/

Kategorien: Economics