Alles andere als Ostalgie! LITT event-technik setzt auf L-Acoustics

Auf Tour mit den „Rock Legenden“ – LITT und L-Acoustics unterwegs mit Ostrock-Klassikern, wie City, den Puhdys und Karat.

Der Full-Service-Dienstleister beschallt Rock-Legenden und mehr  mit den Systemen des französischen Herstellers. Im Großraum Berlin tummelt sich eine Vielzahl an Eventtechnik-Dienstleistern – von der großen Full-Service Production Company bis zu Spezialisten für bestimmte Gewerke oder Anwendungen. Doch es gibt wohl keinen zweiten Anbieter, der so eng mit einer Musikgattung verbunden ist wie die LITT event-technik GmbH. 1990 vom heutigen Geschäftsführer Rolf Henning gegründet, hat sich LITT über die Jahrzehnte zum Synonym für Ostrock entwickelt.

Von den Puhdys, die LITT rund 25 Jahren technisch betreute, über die „Rock Legenden“-Tourneen mit City, den Puhdys und Karat bis zur „Ost Rock Klassik“ Konzertreihe, auf der die legendären Bands vom Deutschen Filmorchester Babelsberg begleitet werden – LITT ist als Full-Service-Dienstleister stets mit dabei. Seit 2018 setzt das Unternehmen mit Sitz in Hoppegarten östlich von Berlin auf ein Beschallungssystem von L-Acoustics. Insgesamt beinhaltet der LITT-Materialpark 24x K2, 8x K1-SB, 16x KS28 und 24x Kara. „Wir haben Anfang 2018 in L-Acoustics investiert – und es keine Sekunde bereut! Die Premiere bildete die Rock Legenden Tour 2018, die wir als Technischer Gesamtdienstleister betreuen. Der Sound war herausragend“, erinnert sich Rolf Henning. „Seitdem kamen die Systeme in großen und mittleren Konzerthallen sowie auf Open Airs zum Einsatz. Das Klangerlebnis spricht für sich und hat uns viel Anerkennung seitens der Künstler, Veranstalter und auch des Publikums eingebracht.“

Wer LITT lediglich auf Ostrock und Touring-Sound reduziert, übersieht das weite Anwendungsfeld des erfahrenen Dienstleisters. So verfügt das Unternehmen nicht nur über einen großen Bestand an Licht-, Video- und Bühnentechnik inklusive eines eigenen Fuhrparks, sondern auch über renommierte Industriekunden, darunter Philip Morris, Kaufhof, Saturn, die Tankstellenkette TOTAL oder die Berliner-Kindl-Schultheiss-Brauerei. Ganz gleich, ob für die aktuelle Matthias Reim Tournee oder bis ins Detail inszenierte Corporate-Events – die hauseigenen Techniker bei LITT sind vom Handling der L-Acoustics Systeme komplett überzeugt: „Das Rigging hat sich für uns enorm vereinfacht. Gleichzeitig können wir die Systeme wesentlich präziser abstimmen als früher“, fasst Rolf Henning zusammen. „Darüber hinaus hat sich auch der Platzbedarf im Techniklager sowie der Truckspace reduziert. Für uns hat sich die Investition definitiv gelohnt – die Anfragen von Veranstaltern und Künstlern sprechen hier eine eindeutige Sprache.“

Quelle, Fotos: L-Acoustics

Kategorien: Economics

1 Kommentar

http://www.intanqq1.site/ · 16. Januar 2020 um 16:45

… [Trackback]

[…] Here you will find 39555 more Information on that Topic: vplt-live.eu/alles-andere-als-ostalgie-litt-event-technik-setzt-auf-l-acoustics/ […]

Kommentare sind geschlossen.