schoko pro DPVT zeritifziert!

schoko pro Prokurist Wulf Issinger und DPVT-Geschäftsführerin Martina Fritz bei der Zertifikatsübergabe in Wiesbaden

In einem mehrmonatigen unternehmensinternen Prozess mit anschließender Audit-Phase hat die schoko pro GmbH aus Wiesbaden die Zertifizierung der Deutschen Prüfstelle für Veranstaltungstechnik (DPVT) erfolgreich abgeschlossen. Das Siegel bescheinigt seinem Träger höchste Standards in Produktionsabläufen, Unternehmensprozessen, Arbeitsschutz und Finanzstruktur. Die DPVT hat in Zusammenarbeit mit führenden Köpfen der Branche ein Zertifizierungsverfahren entwickelt, das neben den bekannten Kriterien für die Bewertung von Qualitätsmanagementsystemen auf die im Bereich der Veranstaltungstechnik Anwendung findenden Regelwerke und Normen eingeht.

Als unabhängige Prüfstelle forciert die DPVT eine stetige Professionalisierung der Veranstaltungswirtschaft, die besonders im Bereich Sicherheit und Transparenz bereits große Schritte nach vorne gemacht hat. „Im Rahmen des Zertifizierungsprozesses waren wir aufgefordert unsere Organisation und die etablierten Arbeitsweisen systematisch zu reflektieren und zum Teil zu überarbeiten. Das hat uns noch kompakter sowie effizienter gemacht und kommt uns selbst aber vor allem natürlich auch unseren Kunden zu Gute.“, ist sich Prokurist Wulf Issinger der Nachhaltigkeit der Zertifizierung sicher.
Da der Auftraggeber als Veranstalter in letzter Instanz für alle Auswirkungen seines Projektes – z.B. in Bezug auf die Einhaltung der Arbeitszeitgesetze und sicherheitsrelevanten Vorschriften – verantwortlich ist, bietet ihm die Zusammenarbeit mit zertifizierten Unternehmen die Sicherheit, dass diese Themen beim Dienstleister in angemessener Form organisiert und berücksichtigt sind.

Die Beauftragung eines Dienstleisters mit DPVT-Siegel befreit den Auftraggeber zwar nicht von seiner Verantwortung, vereinfacht aber die Kontrollfunktion, da auf funktionierende Organisations- und Informationsstrukturen zugegriffen werden kann.

Anzeige