Fortschrittliche Audio-Lösungen für den Installations- und High-end-Bereich

Auf der diesjährigen Integrated Systems Europe vom 6. bis 9. Februar in Amsterdam präsentiert
K-array gleich drei innovative Produkte für professionelle Audio-Anwendungen: das Line-Array-Mikrofon Capture, die kompakte Multilautsprecher-Komplettlösung Azimut sowie den audiophilen In-ear-Kopfhörer Duetto. Wie vom italienischen Pro-Audio-Hersteller gewohnt, definiert jedes einzelne Produkt dank innovativer Funktionen und eines eleganten Designs die Anwendungsgrenzen in seinem Bereich neu. ISE-Besucher können die Neuheiten am K-array Stand 7-X204 genauer unter die Lupe nehmen.

Capture

Capture

Seit 2007 zählt K-array zu den Marktführern für schlanke Säulenlautsprecher und Line-Arrays. Die Grundlage hierfür bildet die Pure Array-Technologie (PAT) mit ihren eng beieinanderliegenden, vollwertigen Schallquellen. Nun überträgt K-array diese, ursprünglich für Line-Arrays konzipierte, Technologie auf das Mikrofon. Das unglaublich dünne Capture-KMC20 ist das kleinste Line-Array-Mikrofon mit PAT-Technologie auf dem Markt und verfügt über 8 x 4 mm Nierenkapseln, die in einer Array-Konfiguration angeordnet sind. Mit dieser Ausstattung bringt das Capture-KMC20 sämtliche Vorteile eines K-array Line-Arrays mit sich.

Als Line-Array-Mikrofon zeigt das Capture-KMC20 auch bei variierenden Abständen nur minimale Pegelabweichungen. Damit verfügt der Sprecher über deutlich mehr Bewegungsfreiheit vor dem Mikrofon, ohne die Lautstärke und/oder die Audioqualität zu beeinflussen. Neben der horizontalen Nierencharakteristik arbeitet das Capture-KMC20 in der vertikalen Abdeckung mit einem sehr engen Einsprechwinkel. Auf diese Weise ist das Mikrofon in aufrechter Position nicht nur unempfindlich gegen rückwärtigen Schall, sondern auch gegen Umgebungsgeräusche, die von oben und unten auf das Mikrofon einwirken. Bei horizontaler Montage hingegen ermöglicht die extrem schmale horizontale Abnahme, dass wirklich nur die betreffende Person vor dem Mikrofon erfasst wird – ganz gleich ob im Stehen oder Sitzen.

Der beeindruckend schlanke Rahmen des Mikrofons basiert aus einer quadratischen 6 x 6 mm Messingkonstruktion und eignet sich somit für eine Vielzahl von diskreten Anwendungen – von Konferenzsälen und Vorstandsetagen über Gotteshäuser bis zum Einsatz in Fernsehstudios.

Azimut

Azimut

Mit seinen beiden 10 cm langen Lyzard-Linienstrahlern, einem ultrakompakten Rumble-KU44-2 Subwoofer, einem 10x10x2 Kommander-KA02 Verstärker sowie einer verdeckten Fernbedienung präsentiert sich Azimut als Audio-Komplettlösung im Miniaturformat. Gleichermaßen entwickelt für Integratoren und Endanwender, verfügt Azimut neben seinen symmetrischen Analog- und Glasfaser-Eingängen über volle Plug-and-Play-Funktionalität per Bluetooth, USB-Ports und Miniklinken-Anschlüssen.

Mit der kostenlos erhältlichen Azimut-App können Anwender Millionen von Songs über Spotify & Co. auf den Azimut streamen sowie sämtliche Funktionen des Verstärkers steuern – von der Auswahl der Klangquellen und der Verwaltung von Playlisten bis hin zur grafischen Entzerrung und Einrichtung von Multi-Room-Netzwerken.

Die Mittelhochtöner des Azimut basieren auf vier langhubigen 0,5″-Wandlern und bilden Ultra-Micro-Line-Arrays, die eine enorme Reichweite und homogene Abdeckung mit kristallklarem Klang kombinieren. Die vier Hocheffizienz-Treibereinheiten sind in einem robusten Aluminiumgehäuse untergebracht und verfügen über Neodym-Magnetstrukturen und -aufhängungen, die für eine maximale lineare Auslenkung sowie minimale Schallwandlergeräusche ausgelegt sind.

Die beiden Lyzard-KZ12 Linienstrahler liefern einen beeindruckenden Schalldruckpegel sowie eine außergewöhnlich breite horizontale Abdeckung. Für Anwendungen mit komplexeren Anforderungen lässt sich der modular konzipierte Azimut um bis zu sechs Lyzard-Linienstrahler erweitern.

In Kombination mit dem Rumble-KU44-2 Subwoofer bedient das Azimut-System das komplette Frequenzspektrum mit erstaunlicher Ausgangsleistung in einem äußerst diskreten Gehäuse. Auf einer Tiefe von lediglich 10 cm beherbergt der Rumble-KU44-2 einen leistungsstarken Tieftöner, der sich problemlos in jede Umgebung integrieren lässt.

Im Master-Slave-Betrieb ermöglicht das Azimut-System die simultane Steuerung mehrerer Einheiten in unterschiedlichen Räumen über ein LAN-Netzwerk. Auf diese Weise eignet sich Azimut für den diskreten Einsatz in einer Vielzahl intimer Umgebungen, etwa im Einzelhandel, in der Gastronomie oder in Museen.

Duetto

Duetto

Mit Duetto präsentiert K-array einen ultrakompakten In-ear-Kopfhörer aus Aluminium sowie Kevlar-Kabel, der selbst den anspruchsvollsten Anforderungen der professionellen Audiobranche gerecht wird. Der Duetto basiert auf Fullrange-Wandlern, die den kompletten Frequenzbereich von 5 Hz bis 23 kHz in höchster Audioqualität wiedergeben und im Gegensatz zu herkömmlichen In-ear-Ohrhörern unmittelbar auf den Gehörgang einwirken und den Schalldruck somit direkt auf das Trommelfell übertragen.

Der 6-mm-Neodym-Wandler des Duetto bietet eine perfekte akustische Kompression für einen vollen und natürlichen Klang, der das Trommelfell von den Außengeräuschen isoliert. Genau wie bei einem Lautsprecher, bei dem der Bassreflex-Port die Luft aufgrund der Auslenkung des Tieftöners bewegt, sind die Duetto-Ohrhörer mit einer Mikro-Öffnung versehen, welche die Effizienz des Schallwandlers bei niedrigen Frequenzen erhöht. Auf diese Weise widerspricht Duetto der verbreiteten Ansicht vieler Musikliebhaber, dass In-Ear-Kopfhörer zu klein seien, um die benötigte Klangtiefe und -qualität für einen audiophilen Musikgenuss zu ermöglichen.

Duetto wird mit drei unterschiedlichen Ohrstöpseln aus Silikon und Rückstellschaum geliefert, um einen perfekten Tragekomfort zu ermöglichen und ein Verrutschen aus dem Gehörgang zu verhindern. Weiterhin gehören ein Doppelklinken-Flugzeugadapter, eine 3,5-mm-Doppelbuchse für den Anschluss mehrerer Abspielgeräte sowie eine Echtleder-Transportasche zur Extra-Ausstattung.

 

Kategorien: Economics