Einmal mehr berichtet GLP von einer ausgezeichneten Prolight + Sound in Frankfurt, bei der eine Reihe von innovativen, neuen Produkten den heimischen Kunden und einem internationalen Fachpublikum aus allen fünf Kontinenten vorgestellt wurde. Insgesamt kamen auf dem Messegelände über 1.000 Scheinwerfer von GLP zum Einsatz.

Auf der Ausstellungsfläche von GLP konnten die Besucher auch in diesem Jahr eine eindrucksvolle Lichtshow bewundern, für die Matt Shimamoto von Volt Lites verantwortlich zeichnete.
Während Jerry Appelt auf der gegenüberliegenden Seite des Freigeländes, in der Festhalle, das Design für die LEA Awards Stage für PRG verantwortete, bei der eine große Zahl von GLP Scheinwerfern, einschließlich impression X4 Bar 10 und 20, impression X4 XL, GT-1, impression S350, JDC1 und impression Spot One zum Einsatz kam. Eines der wahren Highlights der Show war der mit impression X4 Bars erzeugte „Shake-Effekt“.

Zudem wurde erstmals das KNV-System einer breiten Öffentlichkeit gezeigt. Jerry Appelt war bereits zuvor der erste Designer, der dieses, zusammen mit Marc Brunkhardt, als Lead Programmer und Show Director, auf der letzten Scooter-Tournee ausprobieren konnte. Beim KNV handelt es sich um das erste rahmenlose und modulare LED-System, das Strobe, Blinder und Pixel-Sektion in sogenannten Power-Pixeln kombiniert. Verfügbar sind dabei zwei Grundformen: der würfelförmige KNV Cube und der KNV Arc – ein Gerät in Form eines Achtelkreisringes.

Auch die anderen Neuvorstellungen wie der impression FR1, Force 120 und impression S350 begeisterten die Besucher und der einem ausgewählten Personenkreis gezeigte impression E350 fand großen Anklang -der impression E350 bietet mit seiner knapp 30% helleren LED-Engine und einer Iris alles, was der Anwender bei Konzerten, Shows und Tourneen benötigt. Im Gegensatz zu seinem Bruder, dem impression S350 verzichtet GLP beim impression E350 auf das Framing System.

Letztlich war der GLP-Stand von dem Moment an, an dem in Frankfurt die Türen geöffnet wurden, immer voll. Neben Produktdemos und „Lampentalk“ mit dem GLP-Team sowie der Lightshow, erfreuten sich die Besucher auch über die zuvor verteilen Bier-Pässe.

Auch abseits des Messestandes gab es für GLP erfreuliches: Beim mondo*dr Awards am zweiten Abend gewann das Unternehmen zusammen mit Partner E2i Design in der Kategorie House of Worship den Award für seine Arbeit bei Faith Promise in den USA. In diesem Projekt verwendete E2i Design GLP impression X4 in der Tunable White Version.

„Alle unsere Produkte sind sehr gut angenommen, aber vor allem der KNV hat eine phänomenale Resonanz erhalten“, sagte Udo Künzler, GLP-Geschäftsführer. „Und den impression E350, den wir quasi als Versuchsballon gestartet haben, werden wir basierend auf den Rückmeldungen produzieren.“

„Auch unser zweiter Showcase, in der Festhalle, war ein voller Erfolg für uns. Unglaublich viele Leute haben mich auf den Shake-Effekt der X4 Bars und auf das Potential der neuen KNV angesprochen!“, schließt Udo Künzler sein Messefazit positiv ab.

Kategorien: Economics