Bruce Howze

Der US-amerikanische Hersteller von Installationslautsprechern blickt auf eine lange Innovationsgeschichte zurück. Seit 50 Jahren steht der Name Community Audio für innovative Lautsprecherlösungen in der professionellen Beschallungsindustrie. Im Jahr 1968 durch Bruce Howze mit dem Ziel gegründet, konzerttaugliche Lautsprecher zu entwickeln, die trotz enormer Leistungsreserven durch ihr geringes Gewicht überzeugen, gehört das US-amerikanische Unternehmen aus Chester, Pennsylvania heute zu den führenden Entwicklern und Herstellern professioneller Installationslautsprecher für den Indoor- und Outdoor-Einsatz.

Fiberglas und Sprachverständlichkeit

„In unseren Anfangsjahren fertigten alle Hersteller ihre Hörner aus Holz, Blech oder Gusseisen“, erinnert sich Bruce Howze. „Für unsere Kleinserien setzten wir hingegen auf Fiberglas. Es war leicht und robust und ließ sich vergleichsweise einfach in Form bringen. Auf diese Weise konnten wir Hörner herstellen, die leichter und weniger anfällig waren als die Varianten aus Holz. Zudem ließen sich unsere Fiberglas-Modelle wesentlich präziser mathematisch planen und berechnen.“ „Damals bestanden Touring-Systeme überwiegend aus riesigen, gefalteten Basshörnern, die um mehrteilige Hochfrequenzhörner ergänzt wurden – mit der Folge, dass der untere Mittenbereich unterrepräsentiert war“, erläutert Howze weiter. Da jedoch genau dieser Frequenzbereich entscheidenden Anteil bei der Sprachverständlichkeit hat, konzentrierten sich die Ingenieure von Community Audio bei der Entwicklung neuer Lautsprecher von Anfang an auf diesen Aspekt. „Bis heute hat sich an dieser Prämisse nichts geändert“, so Howze. „Viele Hersteller tendieren dazu, die Sprachverständlichkeit zugunsten eines „Wow“-Faktors mit großen Bässen zu vernachlässigen. Unserer Meinung nach geht diese Entwicklung in die falsche Richtung, da sämtliche kritischen Informationen im mittleren Frequenzbereich übertragen werden.“

Community IV6-1122-15B

 

Elvis und Venedig

Im Laufe der Jahrzehnte haben die Entwicklungen von Community Audio in den Bereichen Horndesign, Gehäuse und Schallwandler in Kombination mit umfangreichen Messungen und ausführlichen Dokumentationen eine beeindruckende Liste wegweisender Lautsprecherlösungen mit höchster Allwettertauglichkeit hervorgebracht – von Großbeschallungssystemen bis hin zu Lösungen für besonders schwierige akustische Umgebungen. So vielseitig die Produkte, so vielfältig liest sich die Referenzliste des US-amerikanischen Herstellers: Tourneen mit Elvis Presley in den 1970ern, die jährliche Haddsch-Pilgerversammlung in Mekka als größte Versammlung von Menschen weltweit, unzählige olympische Stadien sowie die Stadt Venedig, die für ihr Flutwarnsystem komplett auf Community-Lautsprecher setzt.

2013 übernahm der Pro-Audio-Veteran Steve Johnson die Geschäftsführung von Community Audio und führte das Unternehmen mit seiner Vertriebs- und Marketingexpertise in eine neue Zukunft inklusive eines überarbeiteten Markenauftritts im Jahr 2014. Ein Jahr später erwarb die Audioprof Group International eine Mehrheitsbeteiligung am Unternehmen und sicherte damit den weiteren Fortschritt von Community Audio. Als Holdinggesellschaft fokussiert sich Audioprof auf starke Marken, wie Apart Audio, die sich auf bestimmte Nischen in der Audioindustrie konzentrieren.

Community IV6-GP

IV6

Auf der Integrated Systems Europe 2018 in Amsterdam präsentierte Community Audio seine neuen IV6 Modular Vertical Array Systeme aus der I-Serie erstmals in Europa. Das Modular Vertical Array 600 aus der I-SERIE ist ein skalier- und erweiterbares Lautsprechersystem, das mehrere Lautsprecher-Module für den Aufbau eines vertikalen Arrays umfasst. Die IV6-Module wurden für den Einsatz im Innen- und Außenbereich konzipiert und geben Anwendern physikalische wie akustische Shaping-Tools an die Hand, um das Array auf die Bedürfnisse jedes Veranstaltungsorts abzustimmen. Auf Basis des exklusiven Passive Acoustic Optimization Moduls lassen sich die passiven Array-Parameter zudem für jeden Lautsprecher präzise in EASE® Focus 3 berechnen, um eine herausragende Pegel- und Frequenzgangkonsistenz über den gesamten Hörbereich zu erreichen, ohne dass zusätzliche Verstärker oder DSP-Kanäle benötigt werden.

„Seit jeher strebt Community Audio danach, die Erwartungen der Branche zu übertreffen und darüber hinaus einen außergewöhnlichen Kundenservice zu bieten. Mit dem neuen IV6-System werden wir diesem Innovationsgeist mehr als gerecht“, so Steve Johnson.

Kategorien: Economics